Galenos
Galenos
HELPads



LAFUMA-Integration erfolgreich; CALIDA und LAFUMA Furniture als starke Gruppen-Stützen



CALIDA AG

24.07.2015, Die Halbjahresrechnung 2015 der CALIDA Gruppe war stark geprägt von den Wechselkursverschiebungen, welche zur Hauptsache direkt und indirekt durch die Aufhebung des Euro-Franken-Mindestkurses ausgelöst worden waren. Der konsolidierte Umsatz reduzierte sich im Halbjahresvergleich in Schweizer Franken um 14.8 Prozent auf CHF 168.1 Millionen. Währungsbereinigt betrug der Umsatzrückgang 4.8 Prozent. Aufgrund dieser Entwicklungen geht die CALIDA Gruppe, wie bereits im März dieses Jahres angekündigt, von einem deutlich tieferen, aber nach wie vor sehr soliden Ergebnis für das laufende Geschäftsjahr aus.


Der Umsatz der CALIDA Gruppe wird zu mehr als 75 Prozent im Euroraum generiert. Der Anteil des Schweizer Frankens beträgt lediglich noch 15 Prozent. Insgesamt führten die Kursentwicklungen von Schweizer Franken und US-Dollar zum Euro sowie schwache Konsummärkte im ersten Halbjahr zu einer nominellen, in Franken ausgedrückten Umsatzreduktion um 14.8 Prozent auf CHF 168.1 Millionen. Unter Ausklammerung der Währungseffekte war ein Umsatzminus von 4.8 Prozent zu verzeichnen. Der Betriebsgewinn (EBIT) der CALIDA Gruppe reduzierte sich im Halbjahresvergleich um CHF 5.7 Millionen auf CHF 3.4 Millionen. Rund zwei Drittel des Rückgangs sind währungsbedingt.

Diese wenig erfreuliche Entwicklung im ersten Halbjahr 2015 wurde zusätzlich akzentuiert durch eine konjunkturell bedingt schwache Konsumneigung vor allem in den südeuropäischen Märkten.

Die fünf CALIDA Divisionen waren nicht alle im selben Ausmass von Währungsverwerfungen und Konsumschwäche betroffen. Sehr resistent war einmal mehr die Division CALIDA, die Stammmarke und gleichzeitig grösste Division der Gruppe. Praktisch der gesamte Umsatzrückgang von CHF 4.6 Millionen auf CHF 55.5 Millionen ist auf den Euro-Einfluss zurückzuführen. Währungsbereinigt betrug die Umsatzeinbusse lediglich 1 Prozent. Die umsatzmässig zweitstärkste Division, die MILLET Mountain Group mit den Marken MILLET, EIDER und LAFUMA Outdoor, erzielte im ersten Halbjahr 2015 einen Umsatz von Euro 36.8 Millionen. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Rückgang um 11 Prozent, wobei die Marken MILLET und EIDER ein leichtes Umsatzwachstum verzeichneten, die Marke LAFUMA Outdoor dagegen strategiekonform nochmals rückläufig war.

Die Division AUBADE verzeichnete in einem sehr schwierigen Konsummarkt einen Umsatzrückgang um 2 Prozent auf Euro 26.4 Millionen. Schwach war insbesondere der Hauptmarkt von AUBADE, Frankreich.

Ausgesprochen positiv entwickelte sich die FURNITURE Division. Ihr Geschäft unterliegt keinen Währungseinflüssen, da ihre Produkte im Euroraum produziert und auch verkauft werden. Im Halbjahresvergleich resultierte eine Umsatzzunahme von 6.2 Prozent auf Euro 28.8 Millionen.

Die kleinste Division, OXBOW, hatte einen Umsatzrückgang von 13.9 Prozent auf Euro 13.6 Millionen zu verzeichnen.

Die CALIDA Gruppe hält an den strategischen Prinzipien fest und trifft keine Massnahmen, um zwecks einer kurzfristigen Ertragsoptimierung die langfristigen Ziele zu gefährden. Die Massnahmen, um mit den Marken MILLET und AUBADE auf internationalen Märkten wachsen zu können, sind eingeleitet.

Das erste Halbjahr ist für die CALIDA Gruppe traditionell das umsatzmässig schwächere und weniger profitable. Die operative Integration der LAFUMA Gruppe konnte im ersten Halbjahr weitgehend abgeschlossen werden. Für das zweite Halbjahr 2015 kann – über alles betrachtet – mit einer dem ersten Halbjahr vergleichbaren Geschäftsentwicklung und saisonal bedingt mit einer höheren Profitabilität gerechnet werden.

Im Verwaltungsrat der CALIDA Holding AG kommt es zu einer Veränderung. Christian Haas tritt per sofort aus dem Gremium zurück, dem er seit Frühjahr 2014 angehörte.

Der Halbjahresbericht 2015 ist aufrufbar auf der Website unter http://www.calidagroup.com/investors/financial-reports/2015.aspx?sc_lang=de- DE.


Medienkontakt:
CALIDA Holding AG Felix Sulzberger, CEO Tel.: +41 41 925 44 49 www.calidagroup.com



Über CALIDA AG:

Die CALIDA GROUP ist eine global tätige Bekleidungsgruppe mit Hauptsitz in der Schweiz. Sie besteht aus den Marken CALIDA und AUBADE im Lingeriesegment, den Marken MILLET, OXBOW, EIDER und LAFUMA im Alpinsport- und Outdoorsegment sowie der Outdoor-Möbelmarke LAFUMA MOBILIER.

Im Jahr 2018 erzielte die Gruppe mit rund 3000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund CHF 410 Millionen. Die CALIDA GROUP ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.



--- Ende Artikel / Pressemitteilung LAFUMA-Integration erfolgreich; CALIDA und LAFUMA Furniture als starke Gruppen-Stützen ---


Weitere Informationen und Links:
 CALIDA AG (Firmenporträt)
 Artikel 'LAFUMA-Integration erfolgreich...' auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche









Denner Lachsfilet

CHF 6.65 statt 13.30
Denner AG    Denner AG

Rotho zweiteiliges Wäschekorb- und Wannenset

CHF 9.95 statt 19.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Black Angus Rindsfilet

CHF 4.99 statt 9.99
Denner AG    Denner AG

Casato Manin Pinot Grigio delle Venezie DOC

CHF 19.95 statt 39.90
Denner AG    Denner AG

Casillero del Diablo Devil’s Collection Sauvignon Blanc Reserva Concha y Toro

CHF 5.95 statt 11.95
Denner AG    Denner AG

Coop Branches classic, Fairtrade Max Havelaar, 70 x 22,75 g

CHF 13.95 statt 29.40
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Alle Aktionen »

Online Shop, Autozubehör

Suchportal, Reinigungsservice

Weiterbildungsberatung

Baureinigung, Umzugsreinigung, Unterhaltsreinigung

Uhren, Uhrenhersteller

Augenärzte, Augenlaser

Software, Support, Wartung, Beratung, Implementation

Spielautomaten, Hardware, Reparatur, Handel

Kaffeegenuss, Espresso, Bars, Rösterei, Vivi Kola

Alle Inserate »

1
5
27
28
30
35
5

Nächster Jackpot: CHF 13'100'000


20
25
26
30
38
2
8

Nächster Jackpot: CHF 140'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'597'947