HELPads



2017: Steigerung von Umsatz und Gewinn CALIDA GROUP besser als der Markt



CALIDA AG

05.03.2018, Starkes Wachstum im Online-Handel


Trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen auf den Zielmärkten arbeitete die CALIDA GROUP im Geschäftsjahr 2017 besser als der Markt. Sämtliche finanziellen Eckwerte entwickelten sich positiv. Während der Nettoumsatz im Jahresvergleich um 2.6 Prozent auf CHF 380.6 Millionen gesteigert werden konnte, erhöhten sich der Betriebsgewinn (EBIT) um 18.0 Prozent auf CHF 21.6 Millionen und der Unternehmens-gewinn um 14.3 Prozent auf CHF 16.9 Millionen. Die im Vorjahr eingeleiteten Umstrukturierungen in einzelnen Geschäftsbereichen konnten in der Berichtsperiode erfolgreich abgeschlossen werden und hatten bereits einen positiven Einfluss auf die Profitabilität.

"Zu den wichtigsten Entwicklungen im Berichtsjahr gehören die gut vorankommende Integration des E- Commerce-Spezialisten REICH ONLINE, das starke Wachstum unseres Online-Handels, die zweistelligen Zuwachsraten im Herrensegment von CALIDA, die erfolgreiche Modernisierung der Marke CALIDA, die Verbesserung der Profitabilität bei der MILLET MOUNTAIN GROUP, das gute Exportwachstum der Luxuslingerie-Marke AUBADE und die positive Entwicklung der Marke OXBOW, die umsatzmässig wieder wächst", so Reiner Pichler, CEO der CALIDA GROUP. "Unser Geschäftsmodell mit einem risikoausgleichenden Portfolio von operativ autonomen und starken Marken in den Bereichen Bekleidung, Sport/Outdoor und Möbel hat sich dank Fokuswechsel in der Unternehmensstrategie bewährt."

Gutes finanzielles Ergebnis
Das operative Ergebnis konnte im Jahresvergleich trotz anhaltend schwieriger Märkte und substantieller Investitionen in die einzelnen Marken deutlich verbessert werden. Der konsolidierte Nettoumsatz erhöhte sich in der Berichtsperiode von CHF 370.9 Millionen auf CHF 380.6 Millionen, was einer Steigerung um 2.6 Prozent entspricht.Der Betriebsgewinn (EBIT) konnte um 18.0 Prozent gesteigert werden, von CHF 18.3 Millionen auf CHF 21.6 Millionen. Die Umsatzrendite verbesserte sich von 4.9 Prozent auf 5.7 Prozent.

Die Gruppe hat wesentliche Investitionen in die Integration der per 1. März 2017 erworbenen REICH ONLINE in die CALIDA GROUP getätigt. Ebenso wurde in die Weiterentwicklung des E-Commerce und in die Digitalisierung investiert. Die resultierenden zusätzlichen Kosten haben das operative Ergebnis im Berichtsjahr belastet. Dank der Forcierung des Online-Geschäfts konnte die Gruppe ihre Verkäufe im eigenen E-Commerce im Berichtsjahr mehr als verdoppeln. Der Anteil am Gesamtumsatz erhöhte sich von 3.6 Prozent auf 8.2 Prozent.

Der Gewinn vor Steuern erhöhte sich überproportional um 19.1 Prozent von CHF 18.1 Millionen auf CHF 21.5 Millionen. Positiv wirkten sich hier auch Währungseinflüsse aus. Der Unternehmensgewinn stieg um 14.3 Prozent von CHF 14.8 Millionen auf CHF 16.9 Millionen. Dank dem starken Fokus auf der Bewirtschaftung des Nettoumlaufsvermögens stieg der operative Cashflow von CHF 23.6 Millionen auf CHF 31.0 Millionen. Auch die Nettoliquidität erhöhte sich, trotz der Übernahme von REICH ONLINE, von CHF 26.2 Millionen auf CHF 32.3 Millionen. Die Eigenkapitalquote konnte leicht von 61.9 Prozent auf 62.6 Prozent verbessert werden. Der Personalbestand der Gruppe blieb im Berichtsjahr mit 2'936 Mitarbeitenden praktisch unverändert.

Unveränderte Dividende
Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 18. Mai 2018 die Ausschüttung einer unveränderten Dividende aus den Reserven aus Kapitaleinlage von CHF 0.80 pro Aktie vor.

Risikoausgleichendes Markenportfolio
Die Marke CALIDA hat entgegen dem allgemeinen Trend im Einzelhandel um 2.4 Prozent zulegen können und den Nettoumsatz dabei auf CHF 133.8 Millionen erhöht. Die Marke hat ein Retailnetzwerk von mehr als 130 Stores. Sie erzielt nach wie vor mehr als 40 Prozent ihres Umsatzes in der Schweiz. Der operative Gewinnbeitrag erhöhte sich trotz Investitionen in die Modernisierung der Marke auf CHF 36.2 Millionen.

Die legendäre französische Marke AUBADE behauptet seit mittlerweile 60 Jahren ihre ausgezeichnete Positionierung im obersten Segment des Lingeriemarktes. Sie vermochte ihren Nettoumsatz 2017 um 3.7 Prozent auf EUR 55.5 Millionen und ihren Gewinnbeitrag um 8.0 Prozent auf EUR 14.0 Millionen zu erhöhen.

Um bei der MILLET MOUNTAIN GROUP eine solide Basis für Wachstum zu schaffen, waren weitere Restrukturierungsmassnahmen, unter anderem durch Abbau von Vertriebs-organisationen und Investitionen, notwendig. Dies führte dazu, dass sich der Umsatz um 6.4 Prozent auf EUR 95.7 Millionen reduzierte. Bereinigt um den Restrukturierungs- und den Währungseffekt erhöhte sich der Nettoumsatz um 0.8 Prozent. Der operative Gewinnbeitrag konnte dank guter Entwicklung der Bruttomarge und dank Kostenoptimierung und den Restrukturierungsmassnahmen verbessert werden, und zwar um 6.3 Prozent auf EUR 21.5 Millionen.

LAFUMA MOBILIER, welche Outdoormöbel herstellt und vertreibt, war im Berichtsjahr erneut die rentabelste Division der CALIDA GROUP. Aufgrund dieses Entwicklungspotentials investiert die Gruppe weiter in eine klare Internationalisierungsstrategie und in die Erschliessung neuer Marktsegmente. Der Nettoumsatz reduzierte sich leicht um 1.1 Prozent auf EUR 38.0 Millionen. Der Gewinnbeitrag war aufgrund der Investitionen um 7.5 Prozent rückläufig und erreichte EUR 10.7 Millionen.

Die Surf- und Lifestyle-Marke OXBOW konnte im Berichtsjahr wieder wachsen. Der Nettoumsatz erhöhte sich um 6.0 Prozent auf EUR 26.8 Millionen und der Gewinnbeitrag stieg um 14.2 Prozent auf EUR 5.8 Millionen.

Neue Kandidatin für den Verwaltungsrat
Jean-Paul Rigaudeau, seit April 2016 Mitglied des Verwaltungsrates der CALIDA GROUP, hat sich entschlossen, an der Generalversammlung 2018 aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl in das Aufsichtsgremium zur Verfügung zu stehen. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung danken Jean-Paul Rigaudeau für seine geleisteten Dienste.


Medienkontakt:
CALIDA Holding AG
Reiner Pichler
041 925 44 49
yvonne.baettig@calida.com



Über CALIDA AG:

Die CALIDA GROUP ist eine global tätige Bekleidungsgruppe mit Hauptsitz in der Schweiz. Sie besteht aus den Marken CALIDA und AUBADE im Lingeriesegment, den Marken MILLET, OXBOW, EIDER und LAFUMA im Alpinsport- und Outdoorsegment sowie der Outdoor-Möbelmarke LAFUMA MOBILIER.

Im Jahr 2018 erzielte die Gruppe mit rund 3000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund CHF 410 Millionen. Die CALIDA GROUP ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.



--- Ende Artikel / Pressemitteilung 2017: Steigerung von Umsatz und Gewinn CALIDA GROUP besser als der Markt ---


Weitere Informationen und Links:
 CALIDA AG (Firmenporträt)
 Artikel '2017: Steigerung von Umsatz un...' auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche





Black Angus Rindsfilet BBQ

CHF 4.99 statt 9.99
Denner AG    Denner AG

Pfannen-Set White Diamond Tiffany, 3-teilig

CHF 40.00 statt 79.95
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Air Wick Aroma-Öl Diffuser Starterkit

CHF 13.95 statt 27.95
Denner AG    Denner AG

Antica Modena Aceto Balsamico, 3 Blatt, 1 Liter

CHF 10.00 statt 19.95
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Argento Malbec Reserva

CHF 44.70 statt 89.40
Denner AG    Denner AG

Beck’s Bier, Dosen, 24 x 50 cl

CHF 20.95 statt 41.95
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Alle Aktionen »

Bistro, Bar

Forschung, Labor, Entwicklung

Luxusuhren, Uhrenhersteller, Serviceleistung

Reinigung, Hauswartdienst, Garten-, Grün- und Aussenanlagen, Neubau

Uhrbänder, Batterien und Zubehör

Landmaschinen, Geräte und Kommunalmaschinen

Smartwatch for Men and Ladies, Uhren, Damenuhren, Herrenuhren

Wir sind Ihr Partner für Events mit einem hohen Anspruch an Erlebnis, Kulinarik und Flexibilität.

Musical Schule, Bewegung, Tanzen, Theater für Kinder

Alle Inserate »

1
2
13
24
27
30
5

Nächster Jackpot: CHF 12'000'000


5
7
8
10
34
1
9

Nächster Jackpot: CHF 54'000'000


Aktueller Jackpot: CHF 1'551'008